Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

  

Schule ohne Rassismus

Ich unterstütze Schule ohne Rassismus, weil Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in der Schule und auch im Sport keinen Platz haben dürfen!

Paul Zipser, Einstein-Pate bei Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Unsere Schulgemeinschaft engagiert sich gegen Rassismus und Ausgrenzung und ist seit 2012 als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ anerkannt.

Sie hat sich dazu verpflichtet, diskriminierenden Äußerungen und Handlungen im Alltag entgegenzutreten und jedes Jahr ein Projekt zu diesem Thema durchzuführen.

Der Basketballnationalspieler Paul Zipser ist seit 2015 Pate unseres Engagements gegen Rassismus.

Im Rahmen der bisherigen Jahresprojekte beschäftigten sich die Schüler mit Beispielen gelungener Migration in Deutschland und dem Thema Ausgrenzung an unserer Schule.

Seit dem Schuljahr 2015/16 wird eine Gruppe von Jugendlichen, die mit ihren Verwandten aus verschiedenen Gründen nach Deutschland geflohen sind, in der Vorbereitungsklasse unterrichtet. Herr Pelzer betreut diese Klasse. Gerne können Sie Kontakt mit ihm aufnehmen.