Hole Dir hier jede Woche neue Schreibimpulse:

Schreibimpulse


Was ihr wollt. Wie ihr wollt.

So lauten Name und Motto des schulinternen Schreibwettbewerbs, der am Einstein-Gymnasium jährlich ausgeschrieben wird.

Fragen? Hier kommen die ersten Antworten:

Was?
Es können Texte zu allen Themen und in allen Genres eingereicht werden. Gedichte sind genauso willkommen wie Prosatexte oder Drehbücher. Gerne können auch Texte eingereicht werden, die beim kreativen Schreiben in der Schule entstanden sind.
Alle Texte sollten jedoch in deutscher Sprache verfasst sein.

Wer?
Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen können teilnehmen. Die Preise werden stufenweise vergeben.

Wie?
Alle Texte oder Fragen dürfen per Email (Word-Format) an erzaehltgeschichten@vw.egkehl.de gesendet werden. Wer kein Emailprogramm zur Verfügung hat, kann gerne auf die betreuenden Lehrkräfte zukommen. Ansprechpersonen sind Frau Chambrion, Herr Hillenbrand, Frau Luem, Frau Walther und Herr Würthle.

Wann?
Der Schreibwettbewerb startet jetzt. Der nächste Einsendeschluss wird bald hier bekannt gegeben.

Wofür?
Vor allen anderen Dingen für den Spaß an der Sache und tolle Ergebnisse.
Natürlich werden aber die besten Texte mit Buchpreisen belohnt und außerdem an einem schönen Lese-Abend vor Schülern, Eltern und Lehrern vorgelesen.

Warum überhaupt?
... weil der Kreativität beim Schreiben keine Grenzen gesetzt sind.
... weil die Fähigkeit, sich durch Sprache auszudrücken, charakterbildend ist.
... weil es eine tolle Erfahrung ist, Texte zu verfassen, zu teilen und sich darüber mit anderen auszutauschen.

 

Noch mehr Fragen?

Das #ErzähltGeschichten-Team beantwortet diese gerne per Email oder persönlich.


Großer Dank gilt der Schulleitung, dem Förderverein Einstein-Gymnasium Kehl e.V. und der Buchhandlung Baumgärtner für die finanzielle Unterstützung.


Der erste Durchlauf

Der erste Durchgang des Schreibwettbewerbs war sehr berührend: Viele sehr gute Texte sind bei uns eingegangen und wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Ihr das Abenteuer Schreiben gewagt habt. Wir sind sehr gespannt auf die nächste Runde. Hier der Artikel und einige Eindrücke vom ersten Leseabend: